Forstwirtschaftliche Vereinigung Olpe (Sauerland) w.V.Ein zum Inhalt dieser Seite passendes Bild

Die Allgemeinverfügung für die Beseitigung von Schlagabraum durch Verbrennen innerhalb des Kreisgebietes Olpe ist seit heute (10.01.2019) in Kraft

Das Verbrennen von Schlagabraum im Wald ist seit dem 10.01.2019 ohne eine ausdrückliche Einzelfallgenehmigung zulässig (Befristung bis zum 15.03.2019), soweit dieses aus Forstschutzgründen notwendig ist.

Das Verbrennen muss jedoch zwei Tage im Voraus folgenden 3 Behörden und Dienststellen im Kreis Olpe angezeigt werden:
1. Landesbetrieb Wald und Holz NRW - Regionalforstamt Kurkölnisches Sauerland, In der Stubicke 11, 57462 Olpe, Tel.: 0151/19514320, Fax: 02761/9387-85, E-Mail: kurkoelnisches-sauerland@wald-und-holz.nrw.de
2. Leitstelle des Kreises Olpe, Fachdienst Brand- und Bevölkerungsschutz, Rettungsdienst (FD 37), Westfälische Str. 75, 57462 Olpe, Tel.: 02761/96600, E-Mail: leitstelle@kreis-olpe.de
3. Ordnungsamt der jeweiligen Gemeinde

Während des Verbrennens sind Sicherheits- und Verhaltensregeln zu beachten. Diese weiteren Auflagen entnehmen sie bitte der "Allgemeinverfügung für die Beseitigung von Schlagabraum durch Verbrennen" vom 3.1.2019.